Projekt 10/2012 – GAU bei der Eiablage

Die Verpaarung der beiden Tiere RH-MV-07 und RH-MV-11 verlief  problemlos. Am 21.1 kam es zum Eisprung des Weibchen, am 21.02 erfolgte die Häutung vor der Eiablage. So weit so gut. Den Brutkasten im Terrarium untergebracht und abgewartet, ob er angenommen wird. Das Weibchen hat auch Interesse gezeigt und war öfters mal kurz in dem Kasten. Am 05.03 dann leider der GAU. Das Weibchen hat alle Eier auf dem Brutkasten abgelegt und einige der Eier lagen auf dem Boden. Das Weibchen hatte die Eier noch offen umschlungen – MIST! So schnell wie möglich wurden die 19 Eier in den Inkubator überführt. Jetzt heißt es abwarten und Daumen drücken und sehen wie viele von den Eiern noch gerettet werden können. Nach 5 Tagen sehen die Eier noch recht gut aus. Bilder findet Ihr unter Projekte . Das zeigt mir auch wieder wie wichtig ein Inkubator an dieser Stelle ist. Zu dem Eiablagedesaster gibt es leider keine Bilder – ich war da einfach mit anderen Dingen beschäftigt..

 

16.03.2013  Ein Ei musste entsorgt werden, der Rest sieht im Moment noch ok aus

Projekt_MV07-11_201216

 

21.04.2013  47 Tage nach der Eiablage sind die Eier mittlerweile stark eingefallen.

SAMSUNG

 

24.04.2013 Die Tiere schlüpfen. Am Ende sitzen 12 Tiere in Ihren Aufzuchtboxen.

SAMSUNG

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.